Fahrzeugsegnung in St. Gertrud

Ob Roller oder Bobbycar,
Ob Fahrrad oder Moped,
Ob Harley oder Goldwing,
Ob Sportwagen oder Minibus,
Ob Rollstuhl oder Rollator,
– Gottes Segen ist für alle da!

Am Sonntag, den 09. Juli 2017 ist Familiengottesdienst!  Das Kinder- und Jugendensemble ist um 9:30 Uhr im Gottesdienst mit dabei.

Am Ende der Hl. Messe wird der Reisesegen gespendet. Anschließend findet draußen auf der Kirchenburg die Fahrzeugsegnung statt. Dazu gibt es nicht nur Weihwasser, sondern auch Würstchen, Kaltgetränke und mehr. – Zum Beispiel auch einige Bilder von unserem künstlerisch begabten Messdiener und Chorsänger James Janer.

Herzliche Einladung!

Großes Taizé-Gebet in Leithe

Zum nächsten „großen“ Taizé-Gebet laden wir wieder herzlich nach St. Johannes in Leithe ein: am Dienstag, 20.6., um 19.30 Uhr. Die schönen, meditativen Gesänge aus Taizé, begleitet und getragen von Gitarre, Keyboard und Flöten, wollen dabei helfen, die Unruhe des Tages loszulassen und zur Ruhe zu kommen. Im Licht vieler Kerzen hören wir das Wort Gottes und stellen Lichter für ganz persönliche Anliegen auf. Bei gutem Wetter laden wir danach noch zum Verweilen und zum gemütlichen Ausklang an der Vesperecke vor der Kirche ein.

Herzlich willkommen allen Interessierten!

Sinfoniekonzert des „studio-orchester Duisburg“

In der Reihe „Musik in der Kirche“ wird am Sonntag, 28. Mai um 18 Uhr, mit dem „studio-orchester Duisburg“ in der Wattenscheider Propsteikirche ein großes Sinfonieorchester zu Gast sein. Das Ensemble hat schon bei einigen Wattenscheider Konzerten mit der Chorgemeinschaft St. Maria Magdalena-Marien mitgewirkt und stellt sich nun in großer Besetzung mit einem eigenen Programm vor. Unter dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“ geht es auf eine musikalische Zeitreise – von einer Konzert-Arie von Mozart über ein modernes Cellokonzert von Kabalewski bis zur bekannten 8. Sinfonie von Dvořák.

Die hochvirtuose Mozart-Konzertarie wird von Maria Koch (Sopran) gesungen, als Solist des Cellokonzerts wurde Bernhard Schwarz, der frühere Solocellist der Neuen Philharmonie Westfalen gewonnen. Er wird mit dem Konzert für Violoncello und Orchester von Dmitri Kabalewski aus 1964 ein selten gehörtes Stück spielen, das in einer kurzen Einführung vorgestellt wird. Dabei werden die Zuhörer Einflüsse aus Jazz, Klassik und Avantgarde wiedererkennen können.

Im zweiten Teil des Konzerts Weiterlesen

Kleines Taizé-Gebet in Leithe

Herzlich laden wir wieder ein zum „kleinen“ Taizé-Gebet in der Kirche St. Johannes, Wattenscheid-Leithe, Kemnastr. 10, mit Gesängen aus Taizé, Gebet und Meditation, mit Gedanken zum biblischen Text, Bibelgesprächsrunde in Gruppen und Brotteilen:  am Dienstag, 16.5.2017, um 19.30 Uhr im Chorraum der Kirche. Anschließend, bei gutem Wetter: Zusammensein und gemütlicher Ausklang an der Vesperecke vor der Kirche.

Ein herzliches Willkommen allen Interessierten!

Ausstellung von Eberhard Münch in St. Marien

„Aus dem Vollen schöpfen“ – in einer Zeit, in der Kirche an vielen Stellen auf dem Rückzug zu sein scheint und das kirchliche Leben vielen Menschen ausgetrocknet vorkommt, will die Ausstellung Provokation und Erinnerung sein.
Die 50 Tage von Ostern her auf Pfingsten zu lassen uns spüren und erleben, dass uns als Christen eine Quelle geschenkt ist, die nicht versiegt, sondern das lebendige Wasser ist, die für alle Menschen sprudeln will. Wir können aus dem Vollen schöpfen und dürfen von der Feier der Auferstehung her voller Optimismus und Gelassenheit in die Zukunft gehen. Lassen Sie sich vom 1. Mai bis zum 5. Juni erfrischen von den Bildern des Künstlers Eberhard Münch und dem vielfältigen Programm der Gemeinde St. Marien. Füllen wir die Krüge mal wieder bis zum Rand!

Details dazu finden Sie im Flyer.

Ehevorbereitungskurs 2017

Angehende Brautpaare sind wie in jedem Jahr eingeladen, sich gemeinsam mit dem Ehepaar Sippl im gemeindenahen Ehevorbereitungskurs auf ihre bevorstehende Eheschließung vorzubereiten. Ein erstes Infotreffen findet am Mittwoch, den 1. März 2017 um 20:00 Uhr im Gemeindeheim St. Marien statt.

Weitere Informationen auf www.wat-heiraten.de.

KULTur in Leithe – und wieder anders!

Anfang des neuen Jahres gibt es im Rahmen der Veranstaltungsreihe KULTur in Leithe der katholischen Gemeinde St. Johannes in Leithe einen besonderen Ohrenschmaus: “BACK TO BRASS“ – ein Bläserensemble, das „das Publikum von den Stühlen reißt“, wie die Presse nach einem Konzert schreibt. Die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet in der Kirche St. Johannes in der Kemnastr. 10 in Leithe erstklassige Musik verschiedener Richtungen.

Konzert 29. Januar 2017 um 16:00 Uhr

Zum Ensemble “BACK TO BRASS” schreibt die Gruppe selbst: “Eine verheißungsvolle Besetzung Weiterlesen

Taizé-Gebet in Leithe

Herzlich laden wir wieder ein zum „kleinen“ Taizé-Gebet in der Kirche St. Johannes, Wattenscheid-Leithe, Kemnastr. 10, mit Gesängen aus Taizé, Gebet und Meditation, mit Gedanken zum biblischen Text, Bibelgesprächsrunde und Brotteilen:  
am Dienstag, 17. Januar 2017, um 19.30 Uhr im Chorraum der Kirche.

Herzlich willkommen!

Manege Frei! Kirche ohne Gemeinde?

haslinger-manege-freiAm Mittwoch, den 18. Januar 2017 ist der Paderborner Pastoraltheologen Prof. Dr. Herbert Haslinger zu Gast bei Manege Frei! im Begegnungszentrum maGma. Thema des Abends ist: Kirche ohne Gemeinde? Worauf es wirklich ankommt.

Die gegenwärtigen kirchlichen Veränderungsprozesse werden von manchen als Heilmittel, von anderen äußerst skeptisch gesehen. Für viele sind sie mit großen Verlustängsten verbunden. Werden Kirche und Pfarrheim in unserem Stadtteil demnächst auch geschlossen? Sparmaßnahmen sind sicher notwendig, aber auch schmerzhaft. Was ist in dieser verfahrenen Situation wirklich wichtig und zukunftsrelevant? Auf diesem Hintergrund wünschen wir uns den Zwischenruf eines Querdenkers und eine Diskussion mit Prof. Dr. Herbert Haslinger. Für ihn ist klar: Die Zukunft der Kirche ist und bleibt die Gemeinde. Denn die Gemeinde ist „Kirche am Ort“. Und: „Ihre Aufgabe besteht darin, den Menschen zu helfen, den je eigenen Lebensweg auf gelingende Weise zu gehen.“ – Ist das in unserem Bistum eine unrealistische Vision? Dr. Herbert Haslinger ist Professor für Pastoraltheologie und Religionspädagogik an der Theologischen Fakultät Paderborn, ein Querdenker seiner Zunft. Mit ihm wurde vor 10 Jahren diese Veranstaltungsreihe begonnen. Seitdem hat sich viel verändert. –  Für alle Besucher gibt es wie immer bei MANEGE FREI: „lecker Bütterkes an Pils“! Der Eintritt ist frei.