Figurentheater und Schauspiel zum Thema Demenz am 17. April 2016 im maGma

ManegeFrei_04_2016_FigurentheaterEine Mutter-Tochter-Geschichte, erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen. Die Kombination aus Schauspiel und Puppenspiel erweist sich als besonders geeignet zur Darstellung dieser Beziehung und deren Veränderung durch die Demenz.

Sonja Lenneke und Stefan Mensing (Regie) nehmen mit dieser Produktion die belastende Situation sowohl der Menschen mit Demenz als auch der Angehörigen ernst. Das Stück berührt Tabus und schafft Raum für eine echte Auseinandersetzung.

Ameli Dziemba ist es gelungen, dazu Musik zu produzieren, die die Geschichte sensibel begleitet und trägt.

Eintritt : 10,- € (Vorverkauf und Abendkasse) – Freie Platzwahl

Vorher und zwischendurch gibt’s wieder „lecker Bütterkes an Pils“.