Gottesdienstordnung in den Sommerferien (3. Juli bis 17. August)

St. Gertrud:       montags keine Hl. Messe

dienstags und freitags Hl. Messe um 9:00 Uhr (keine Anmeldung)

donnerstags eucharistische Anbetung u. Abendlob um 18:00 Uhr (keine Anmeldung), die Anbetung entfällt am 8. und 15. Juli

Hl. Messen am Wochenende: samstags um 18:00 Uhr und sonntags um 9:30 Uhr (Anmeldung erforderlich unter 02327/30150, montags bis mittwochs 9:00 -12:00 Uhr, donnerstags 16:00 -18:00 Uhr und freitags 8:00 -14:00 Uhr)

 

Herz Jesu:          samstags um 17:00 Uhr Hl. Messe (keine Anmeldung)

 

Herz Mariä:       mittwochs und freitags Hl. Messe oder Wortgottesdienst um 9:00 Uhr (keine Anmeldung)

sonntags Hl. Messe um 11:00 Uhr  (keine Anmeldung)

 

St. Johannes:    mittwochs Hl. Messe um 18:00 Uhr in der Kirche (keine Anmeldung)

samstags  Hl. Messe um 18:00 Uhr in der Kirche (keine Anmeldung)

 

St. Joseph:         mittwochs Hl. Messe um 9:00 Uhr und donnerstags um 18:30 Uhr  (keine Anmeldung)

sonntags Hl. Messe um 11:00 Uhr (Anmeldung erforderlich unter 0163/9704290, montags von 9:00 -11:00 Uhr und donnerstags von 16:00 -18:00 Uhr)

 

St. Maria Magdalena:

sonntags Hl. Messe um 10:00 Uhr

 

St. Marien:        sonntags Hl. Messe um 10:00 Uhr

(Anmeldung zu den Gottesdiensten in St. Maria Magdalena und St. Marien  erforderlich unter  0178/1123471,  dienstags und donnerstags von 09:00 – 12:00 Uhr und donnerstags von 17:00 – 19:00 Uhr)

 

hoentrop-kirche@home, der etwas andere Sonntagsgottesdienst entfällt in den Sommerferien

 

 

Meditieren am Abend in St. Johannes, Leithe

Di 03.08.2021
„Meditieren am Abend“ findet an jedem
1. Dienstag im Monat von 19.30-20.30 Uhr in der Kirche St. Johannes in Leithe statt, das nächste Mal am 3. August. Angeboten werden angeleitete Achtsamkeitsmeditation, Körperübungen und Körpergebet. Gebraucht werden warme Socken und ein Mund-Nase-Schutz. Sitzkissen, -bänkchen und -unterlagen sowie Stühle sind vorhanden.
„Meditieren am Abend“ ist eine offene Runde, an der alle Interessierten teilnehmen können. Um Anmeldung wird gebeten, da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist: 02327/33696 oder info@st-johannes.info
Leitung: Anke Wolf, Seelsorgerin, Achtsamkeitslehrerin

Online-Gottesdienst am 04.07.21: Zeit aufzutanken – Auf Wiederzoom!

Am kommenden Sonntag (04. Juli ab 12 Uhr) verabschieden wir uns für die Zeit der Sommerferien in NRW voneinander: Im digitalen Gottesdienst über Zoom der Gemeinden St. Marien, St. Theresia und St. Maria Magdalena geht es um Zurücktreten und Innehalten und dazu ein Gespräch mit einer Expertin fürs Auftanken. Wir wollen auch Zurückblicken auf die vielen gemeinsamen Online-Gottesdienste in den letzten Monaten. > zur Anmelung

Am Ende des Online-Gottesdienstes laden wir zu einem besonderen Segen ein. Ganz persönlich zugesprochen in kleinen Gruppen – in den sogenannten „Breakout-Räumen“.

Wir freuen uns, wenn Sie sich am Sonntag zum Abschied wieder einwählen! > zur Anmelung

Gertrude Knepper spricht auf WDR4 übers Segnen

Vier Segens-Geschichten präsentiert unsere Gemeindereferentin Gertrude Knepper an den Juli-Sonntagen jeweils um 8.55 Uhr im Radioprogramm von WDR4.

Nach der Auftaktgeschichte „Ferien-Segen“ am Sonntag, 4. Juli, – zum Start in die Sommerferien – folgen in der Reihe „Sonntagskirche“ am 11. Juli „Regenbogen-Segen“ über die Segnung homosexueller Paare, am 18. Juli „Das Zeitliche segnen“ über Segen für Lebende und Sterbende und schließlich am 25. Juli der „Gute-Hoffnungs-Segen“ über die Segnung von Schwangeren und Neugeborenen.
Die Radiobeiträge sind im Bereich des Bistums Essen über UKW auf den Frequenzen 93,5 (Märkischer Kreis) und 99,2 Mhz (Rhein-Ruhr) zu empfangen.

Jeweils nach der Ausstrahlung stehen die Texte zum Nachhören und -lesen online auf www.kirche-im-wdr.de zur Verfügung.

Online-Gottesdienst am 27.06.21: Talita Kum – Steh auf!

Herzliche Einladung zum digitalen Gottesdienst über Zoom am 27. Juni um 12 Uhr: über Aufrichten, Aufstehen und Auferstehung im Leben. > zur Anmeldung

Wir sprechen an diesem Sonntag mit dem Triathleten Dr. Tobias Weimer über die Initiative „Be strong for kids“, die Kindern Gutes tut und ihnen auch in schwierigen Situationen hilft und der er seine Kraft zur Verfügung stellt, und mit Pia Dötze über das Friedensdorf Oberhausen, das sich für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten engagiert.

Wissen Sie vielleicht, wie die Tochter des Synagogenvorstehers Jairus heißt, von der im Markusevangelium erzählt wird? Leider erfahren wir es nicht. Es ist wirklich wenig, was wir über sie wissen. Sie ist 12 Jahre alt, Tochter des Synagogenvorstehers und tot. Genau in der Zeit, in der sie im damaligen Israel zu einer erwachsenen und heiratsfähigen Frau wird, ist ihr Leben zu Ende.

Jesus erfährt von ihrem Tod, lässt sich davon aber nicht erschrecken. Er sagt allen am Haus des Synagogenvorstehers, dass sie nur schläft und nicht tot ist und wird dafür von allen verlacht. Im Haus nimmt er die Hand des Kindes und sagt zu ihr: „Talita kum!“ und aus dem Kind wird eine junge Frau, die aufsteht und ihr Leben beginnt. Denn im Griechischen ist „Talita“ kein Mädchen oder Kind mehr, sondern eine Frau wie Rut oder Ester.

So erzählt Markus von der Begegnung Jesu mit einer freien Tochter Gottes in diesem namenlosen jüdischen Mädchen. Dieser Jesus ist klasse. Ein Aufsteher gegen den Tod. Gelächter Spott und Schwierigkeiten sind ihm egal, wenn es darum geht, jemandem die Hand zu reichen damit er/sie (wieder) auf eigene Füße kommt. Diesen Mut wünschen wir uns. Vielleicht sind Aufstehen und Auferstehung ja Verwandte, weil in diesem Leben etwas aufblüht, was in Gott Zukunft hat. > zur Anmeldung

Online-Gottesdienst am 20.06.21: Never give up – Im Sturm nicht untergehen

Herzliche Einladung zum digitalen Gottesdienst über Zoom am 20. Juni um 12 Uhr: über Stürme, Aussichtslosigkeiten und die Kraft des „Nicht-Aufgebens“ im Leben. > zur Anmeldung

An diesem Sonntag sprechen wir mit Ulrich Wojnarowicz, der als Priester und Bildungsreferent für das Bistum Essen in Duisburg arbeitet. Wir unterhalten uns über das Evangelium und hören aber auch, was für ihn der Satz “Never give up!” nach einem extremen gesundheitlichen Tiefschlag persönlich bedeutet. > zur Anmeldung

In allen Gemeinden werden wieder Präsenzgottesdienste gefeiert!

St. Gertrud:

montags, dienstags und freitags Hl. Messe um 9:00 Uhr (keine Anmeldung)

donnerstags eucharistische Anbetung u. Abendlob um 18:00 Uhr (keine Anmeldung)

Hl. Messen am Wochenende: samstags um 18:00 Uhr und sonntags um 9:30 Uhr (Anmeldung erforderlich unter 02327/30150, montags bis mittwochs 9:00 -12:00 Uhr, donnerstags 16:00 -18:00 Uhr und freitags 8:00 -14:00 Uhr)

 

Herz Jesu:         

ab Samstag, 26.06.: samstags um 17.00 Uhr Hl. Messe (keine Anmeldung)

 

Herz Mariä:

mittwochs und freitags Hl. Messe um 9:00 Uhr (keine Anmeldung)

sonntags Hl. Messe um 11:00 Uhr  (keine Anmeldung)

 

St. Johannes:

mittwochs Hl. Messe um 18:00 Uhr in der Kirche (keine Anmeldung)

sonntags Hl. Messe um 11:00 Uhr auf der Wiese an der Kirche (keine Anmeldung)

 

St. Joseph:

mittwochs Hl. Messe um 9:00 Uhr und donnerstags um 18:30 Uhr  (keine Anmeldung)

sonntags Hl. Messe um 11:00 Uhr (Anmeldung erforderlich unter 0163/9704290, montags von 9:00 -11:00 Uhr und donnerstags von 16:00 -18:00 Uhr)

 

St. Maria Magdalena:

sonntags Hl. Messe um 10:00 Uhr

 

St. Marien:

sonntags Hl. Messe um 10:00 Uhr

(Anmeldung zu den Gottesdiensten in St. Maria Magdalena und St. Marien  erforderlich unter  0178/1123471,  dienstags und donnerstags von 09:00 – 12:00 Uhr und donnerstags von 17:00 – 19:00 Uhr)

 

hoentrop-kirche@home

Der etwas andere Sonntagsgottesdienst

weiterhin an jedem Sonntag außer in den Sommerferien

die Zugangsdaten für den jeweiligen online-Gottesdienst, sonntags ab 11:55 Uhr über Zoom, finden sie auf der Homepage der Gemeinde St. Maria Magdalena: www.höntrop-kirche.de

Online-Gottesdienst am 13. Juni: Guerilla-Gardening im Reich Gottes

Digitaler Gottesdienst über Zoom am 13. Juni mit Gesprächen über den Garten Eden in unseren Städten und Wachstum in der Kirche.

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst am 13. Juni 2021 ab 12 Uhr über Zoom: mit Gesprächen über den Garten Eden in unseren Städten und Wachstum in der Kirche. > zur Anmeldung

Wir sprechen am Sonntag über Guerilla-Gardening und Urban-Gardening, einen Trend der aus England schon vor längerer Zeit zu uns gekommen ist. Wir lassen uns inspirieren von einer Idee, die unsere Städte verändern kann. Vielleicht ist die ganze

Sache ja auch politisch und reagiert auf Herausforderungen wie den Klimawandel, die Virtualisierung, den Mangel an Grün- und Freiflächen, die Privatisierung des öffentlichen Raums oder die Sortenarmut in den Supermärkten.

Mit Anna Hennersperger, die lange Seelsorgeamtsleiterin in Klagenfurt war und heute als Supervisorin in Passau arbeitet, sprechen wir über das Wachstum in und um Kirche: neue Wege, Kooperationspartner, neue Online-Formate, verändertes Selbstverständnis, spirituelle Entdeckungen oder digitale Kirchorte. …und darüber, ob wir den Mut dazu haben, etwas wachsen zu lassen. > zur Anmeldung

AusZeit vom 14.-17. September 2021

„Gott führt mich ins Weite.
Der Herr macht meine Finsternis hell.“
(Psalm 18,20.29)

AusZeit vom 14.-17. September 2021
Kloster Vinnenberg, Warendorf-Milte 

Dieses Wochenende bietet eine Auszeit, um innezuhalten, Kraft zu schöpfen und sich
wieder neu auszurichten. In der Stille eröffnet sich ein Raum für die Begegnung und
das Gespräch mit Gott. Biblische Texte helfen, in dieses Gespräch mit allem, was
mich bewegt und beschäftigt, einzutreten.
Elemente der Einkehrtage: Kennenlernen des kontemplativen Gebets, Meditation kurzer biblischer Texte, Übungen zur Wahrnehmung des eigenen Körpers, gemeinsame
Gottesdienste, durchgehendes Schweigen von Freitag bis Sonntag, Einzelgespräche.
Die Einkehrtage finden in Kloster Vinnenberg statt. Die Umgebung des Klosters bietet
vielfältige Möglichkeiten zum Wandern.

Termin Beginn: Di., 14.09.2021, 14.30 Uhr/Abschluss: Fr., 17.09.2021, 14.00 Uhr
Leitung Ralf Tietmeyer, Pastoralreferent, Katholische Pfarrgemeinde St. Gertrud
Uwe Gerstenkorn, Pfarrer, Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid
Kosten 240 € / 270 € / 300 € für 3 Übernachtungen (EZ ohne/mit Bad/DZ mit
Bad) mit je 4 Mahlzeiten (inkl. Kursgebühr)

Um eine schriftliche Anmeldung (unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer) wird gebeten: Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid, Alter Markt 5,
44866 Bochum, E-Mail: ge-kg-wattenscheid@kk-ekvw.de – bei Nachfragen: Telefon:
02327.303253 (U. Gerstenkorn) und 0177.5478847 (R. Tietmeyer)

Taizé-Gebet am 15.06.2021

Nach mehr als einem halben Jahr Pause darf jetzt auch wieder Taizé-Gebet gefeiert werden. Die Gemeinde St. Johannes in Leithe lädt herzlich dazu in ihre Kirche in der Kemnastr. 10 ein. Das nächste Taizé-Gebet findet statt am Dienstag, 15.6., um 19.30 Uhr.
Taizé-Gebete haben in St. Johannes nun schon eine mehrjährige Tradition; seit 2012 gibt es in Leithe diese Form des Gottesdienstes. Taizé-Gebete finden an jedem 3. Dienstag im Monat statt und richten sich an alle Interessierten. Sie sind ökumenisch ausgerichtet und haben ihre Tradition in den Gottesdiensten der ökumenischen Bruderschaft in Taizé in Burgund, Frankreich. Die Taizé-Gottesdienste in St. Johannes sind meditative Gottesdienste mit den typischen, beliebten Taizé-Gesängen. Momentan darf in der Kirche zwar noch nicht gesungen werden, aber Zuhören kann auch tragen und leises Mitsummen ist möglich. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ein Licht für persönliche Anliegen anzuzünden.