Impuls zum 1. Advent | #ideenreich

Wie bereits in den letzten Pfarrnachrichten angekündigt, veröffentlicht die Jugendinitiative #ideenreich im Advent an jedem Adventssonntag so wie an Heiligabend einen kleinen Impuls als Video, der Sie und Euch in diesen Tagen ein wenig einstimmen soll auf das nahende Weihnachtsfest.

#ideenreich wünscht Ihnen und Euch einen schönen 1. Advent!

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Rezept für Schwarz-Weiß-Gebäck (ca. 20 Stück)

Backutensilien

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Schüssel
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Messer
  • Sieb
  • Waage
  • Nudelholz

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125g Butter
  • 2 EL Kakao

Zubereitung

Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und kleingeschnittener Butter einen Mürbeteig zubereiten. Den Teig halbieren. Unter eine Hälfte den Kakao kneten. Beide Teigkugeln in Folie gewickelt 30 Minuten kaltstellen. Anschließend kann der Teig zu allen erdenklichen Formen geformt werden. (siehe Video) Zum Schluss die Plätzchen bei 200 Grad 15 Minuten backen.

Öffnungszeiten der Kirche St. Gertrud

Liebe Gemeinde,

wegen der Coronapandemie fallen die Gottesdienste vom 24.12.2020 bis zum 10.01.2021 in der Propsteikirche leider aus.

Die Kirche ist aber an folgenden Tagen zum stillen Gebet und zum Besuch der Krippe geöffnet:

Heiligabend von 16.00 – 19.00 Uhr

1. Weihnachtstag von 9.30 – 11.00 Uhr und von 15.00 – 17.00 Uhr

2. Weihnachtstag von 9.30 – 11.00 Uhr

Sonntag, 27.12. von 9.30 – 11.00 Uhr

Silvester von 18.00 – 19.00 Uhr

Neujahr von 17.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 03.01.2021 von 9.30 – 11.00 Uhr

Sonntag, 10.01.2021 von 9.30 – 11.00 Uhr

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Kirche besuchen!

Das Friedenslicht von Bethlehem kann an diesen Tagen mitgenommen werden. Bitte bringen Sie eine Laterne mit!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute, Gottes Segen und Gesundheit im neuen Jahr!

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde St. Gertrud

Corona-Virus: Maßnahmen in der Pfarrei St. Gertrud

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und -besucher
in der Pfarrei St. Gertrud – Wattenscheid,
liebe Schwestern und Brüder,
liebe Mitarbeitende in der Pfarrei!

Aufgrund der Pandemiegefahr durch das Corona-Virus gelten ab sofort folgende Vorsichtsmaßnahmen:

Die heiligen Messen an Sonntagen und alle Werktagsgottesdienste fallen aus.

Die Kirchen werden an Sonntagen zur üblichen Gottesdienstzeit zu Einkehr und stillem Gebet geöffnet.

Die Gemeindeheime bleiben geschlossen.

Das Pfarrbüro hat weiterhin geöffnet.

Die Kontaktstellen sind zu den normalen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar. Ein persönlicher Besuch ist nicht möglich.

Für Absprachen zu Taufen, Hochzeiten und Beisetzungen nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf.

Diese Regelungen gelten solange die Pandemiegefahr besteht. Über Änderungen werden wir Sie auf unserer Internetseite und in den Schaukästen informieren.

Wir laden Sie ein, Gottesdienste in Fernsehen, Radio oder Internet mitzufeiern.

Beten Sie mit uns für alle, die unter den Folgen dieser Pandemie leiden und für die Menschen, die für die Erkrankten sorgen.

Für das Pastoralteam

Propst Werner Plantzen

„Du lebst nur einmal“ – Fronleichnam 2019

Aktuelle Information: Die Prozession findet statt, Beginn der Hl. Messe um 10:00 Uhr in der Freilichtbühne (Entschieden am 20.06.2019, 7:00 Uhr)!

Zur Feier des Fronleichnamsfestes am Donnerstag, dem 20. Juni 2019 laden wir Sie ganz herzlich ein.

Wie in den vergangenen Jahren werden wir um 10:00 Uhr mit der Eucharistiefeier in der Freilichtbühne an der Parkstr. beginnen. Anschließend führt die Prozession zur ersten Station im Kolumbarium. Die zweite Station wird auf dem August- Bebel-Platz sein, bevor wir zum ab-schließenden Segen in die Propsteikirche einziehen. Verschiedene musikalische Akzente werden durch den Pfarreichor unter der Leitung von Herrn Köster, der Totalfirm-Band unter Leitung von Herrn Lepping und dem Blasorchester Günnigfeld unter der Leitung von Herrn Appelhoff auch in diesem Jahr gesetzt werden.

Auf der Kirchenburg besteht im Anschluss die Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, Grillwurst und kalten Getränken, wofür die Messdiener der Pfarrei in bewährter Weise Sorge tragen. Allen eine herzliche Einladung, sich mit Christus auf den Weg durch unsere Pfarrei zu machen! Wir freuen uns über Bannerabordnungen von Vereinen, Verbänden und Gemeinschaften.

Achtung: Bei schlechtem Wetter wird die Hl. Messe um 10:00 Uhr in der Propsteikirche gefeiert. 

Manege frei! am 26. Juni 2019

„Kunstück Trauer – Kinder trauern anders“

Darum geht es  das nächste Mal bei MANEGE FREI – KIRCHE AUF DEM DRAHTSEIL am Mittwoch, den 26. Juni 2019, im Begegnungszentrum maGma in Höntrop. Ein zauberhafter Abend mit der Familien-Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper

Tod und Trauer treffen uns unvermittelt. Uns fehlen die Worte im Angesicht des Todes. Kinder und Jugendliche trauern anders. Erwachsene auch.
Mechthild Schroeter-Rupieper, Gründerin der Familientrauerarbeit im deutschsprachigen Raum, wird an diesem Abend von der Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen erzählen. Der Verlust eines geliebten Menschen erfordert Sensibilität und das Wissen um den richtigen Umgang mit der Trauer. An Beispielen aus der Praxis erklärt die erfahrene Familientrauerbegleiterin den hilfreichen und manchmal zauberhaften Umgang mit Verlustsituationen. Heranwachsende brauchen Bezugspersonen, die die Augen nicht verschließen, sondern gemeinsam mit ihnen der Trauer begegnen.Wenn vertraute Erwachsene die Trauer von Kindern und Jugendlichen erkennen und sie mit Informationen, Gesprächen und Abschiedsritualen unterstützen, fühlt es sich manchmal an, als würden einige Schwierigkeiten wie von Zauberhand verschwinden.

Die Referentin verspricht einen zauberhaften Abend für Eltern und Pädagog*innen, für Großeltern und Lehrer*innen, für Erzieher*innen und alle, die Kinder und Jugendliche begleiten.

Der Eintritt ist frei. Wie immer werden vorher und zwischendurch „lecker Bütterkes an Pils“ angeboten. Außerdem können Bücher von Frau Schroeter-Rupieper erworben werden.

Bergbaukrippe – Weihnachten 2018 in der Kirche St. Gertrud

In diesem Jahr hat unser Küster Johann Fudali die Weihnachtsbotschaft mit dem Abschied von der deutschen Steinkohle verbunden.

Propst Plantzen sagte am ersten Advent „Gott kommt zu den arbeitenden Menschen in ihren Alltag hinein – damals, wie heute!“

Hier sehen Sie alle Szenen der Weihnachtszeit und danach:

  • Advent
  • Weihnacht
  • Dreikönig
  • Taufe Jesu
  • Hochzeit zu Kana!