Digitaler Live-Gottesdienst am 07.11.21: Mehr Schein als Sein?!

Am kommenden Sonntag, 07. November, laden wir Sie wieder um 12 Uhr freundlich zu unserem Online-Gottesdienst live über Zoom ein:

Am kommenden Sonntag, 07. November, laden wir Sie wieder um 12 Uhr freundlich zu unserem Online-Gottesdienst live über Zoom ein: Woran denken Sie, wenn Sie diese Sätze aus dem Evangelium des Sonntags hören? „Nehmt euch in Acht vor den Schriftgelehrten! Sie gehen gern in langen Gewändern umher, lieben es, wenn man sie auf den Marktplätzen grüßt, und sie wollen in der Synagoge die Ehrensitze und bei jedem Festmahl die Ehrenplätze haben. Sie gehen gern in langen Gewändern umher und lieben es, wenn man sie auf den Marktplätzen grüßt.“

Vielleicht kommen Ihnen Menschen von heute in den Sinn: Prominente, Stars und Sternchen? Oder vielleicht auch die prächtigen Gewänder von Priestern, Diakonen und pastoralen Mitarbeiter:innen in der katholischen Kirche? Jesus will aber etwas anderes von den Menschen: Es zählt nicht der äußere Schein. Auf die innere Einstellung kommt es an. Mit seinem ganzen Leben muss man sich in den Dienst am Evangelium stellen – und nicht nur mit der Kleidung. Wohlfeile Worte, die schneller gesagt als umgesetzt sind. Also wie kann das gelingen, besonders mit Blick auf Mitarbeitende in der Kirche?

Wir wollen darüber mit einem sprechen, der für die Ausbildung dieser Menschen zuständig ist. Frank Zielinski, Jahrgang 1976,  ist seit 2009 Diakon und zudem seit dem 01. September Leiter des Erzbischöflichen Diakoneninstituts in Köln. Mit seiner Familie lebt er in Düsseldorf. Er ist also jemand, der mitten im Leben steht und die Welt von heute sehr gut kennt. Welche Ziele verfolgt er bei der pastoralen Ausbildung? Wir sind gespannt auf seine Antworten, die er uns am Sonntag im Rahmen des Online-Gottesdienstes geben wird.

> Hier geht es zur Anmeldung