Digitaler Live-Gottesdienst am 28.11.21: Warten auf das Ende der Nacht

In diesem Advent feiern wir auch digital besondere Gottesdienste. An jedem der vier Sonntage im Advent laden wir Sie ein, ab 18 Uhr live über Zoom den Klängen und Texten von alten und bekannten Adventsliedern nachzuspüren und sie anders anzuhören. Wir laden Sie ein, diese Gottesdienste mitzufeiern und die Adventszeit neu zu entdecken. > Hier geht es zur Anmeldung

Advent heißt Warten – immer sonntags um 18 Uhr

Im Lexikon steht: Advent (lateinisch für „Ankunft“) ist die Zeit der Vorbereitung auf die Ankunft Christi, die mit dem vierten Sonntag vor Weihnachten beginnt.

Aber Advent bedeutet noch viel mehr: Advent heißt Warten. Warten auf das Licht. Warten auf Frieden. Warten auf Glück und Heilung. Warten auf Wärme und Liebe.

Und mit jedem Sonntag rücken wir etwas näher heran an das Fest, das eine Verbindung ist zwischen Himmel und Erde.

Warten auf das Ende der Nacht

Am 1. Advent steht im Mittelpunkt des Online-Gottesdienstes das Adventslied „Die Nacht ist vorgedrungen“. Der schillernde Text dazu wurde von Jochen Klepper im Jahr 1937 verfasst. Jochen Klepper war Theologe und Schriftsteller.

Wir kennen alle Nächte, die scheinbar kein Ende nehmen wollen. Die Nacht im Herzen, die Nacht der Hoffnung, die Nacht des Glaubens.

In seinem Lied beschreibt Jochen Klepper aber mit zahlreichen biblischen Anspielungen, wie bereits in der dunkelsten Nacht ein neuer Tag anbricht. Der neue Tag wird im Lied angekündigt durch den Morgenstern. Die Nacht ist nicht ewig. Das Dunkel der Nacht wird als Wohnort beschrieben, den Gott erwählt hat, um denen im Dunkel nahe zu sein und dort hinein „Licht und Heil“ zu bringen. 

Im Gespräch mit dem Musiker Dominik Sahm

Dominik Sahm ist Kirchenmusiker, Chorleiter und Komponist aus unserer Gemeinde in Wattenscheid. Mit ihm zusammen werden wir das Adventslied von Jochen Klepper genauer unter die Lupe nehmen, seine bewegende Entstehungsgeschichte beleuchten und auf seine hoffnungsvollen Zeilen blicken.

Wir gehen der Frage nach: wie kann Musik uns Zuversicht und Trost spenden? Dominik Sahm wird das Lied dazu live bei uns spielen.

> Hier geht es zur Anmeldung