Ökumenische Bibelnacht am 31. Oktober in Sankt Maria Magdalena

Am Abend des Reformationsfestes laden evangelische und katholische Christen im Wattenscheider Süden zum 7. Mal ein zur Ökumenischen Bibelnacht. Sie soll wieder zu einem besonderen Erlebnis werden und steht in diesem Jahr unter der Überschrift: „Nicht weitersagen! – Das Geheimnis des Markus-Evangeliums“.

 

 

An diesem Abend lesen 14 Frauen und Männer die älteste Jesusgeschichte: das Markus-Evangelium. Keine „Marathonlesung“, sondern ein besinnliches Kennenlernen und Erleben des ältesten Evangeliums. Die Überschrift der Bibelnacht umschreibt zwei Besonderheiten des Markus-Evangeliums, die im Laufe des Abends entschlüsselt werden.

Eingeladen sind alle, die sich für die Jesus- geschichte interessieren: Weil sie nach einer tragfähigen Orientierung für ihr Leben suchen … Weil sie sich über Jesus von Nazareth und seine Botschaft authentisch informieren wollen … Oder weil sie sich als gläubige Christen vergewissern wollen, dass es sich lohnt, diesem Jesus zu vertrauen. Jeder und jede ist willkommen, ob jemand „nur mal reinhören“ will oder das ganze Evangelium einmal im Zusammenhang hören möchte.

Im Mittelpunkt der Bibelnacht steht selbstverständlich der Bibeltext. Der Abend beginnt mit einer Tanzperformance; sie soll die Anwesenden einstimmen. Sinnvolle Unterbrechungen helfen zu einem ganzheitlichen Erleben und Verstehen des Textes, den Leserinnen und Leser an verschiedenen Orten im Kirchenraum vortragen. Musik und weitere Tanzperformances durchziehen die Bibelnacht und lassen das Geheimnis des Markus-Evangeliums aufleuchten. Dazu gehört auch ein besonderer Imbiss, bei dem es süße, pikante und belebende Geheimnisse zu entdecken und zu genießen gibt.