Impuls zum 4. Advent | #ideenreich

Mit dem 4. Advent schließt die Reihe der diesjährigen Adventimpulse der Jugendinitiative #ideenreich. Es lohnt sich aber auch an Heiligabend zur Mittagszeit und am 6. Januar noch mal auf der Webseite vorbeizuschauen…

Mit Blick auf das Weihnachtsfest geht es diesmal um Geschenke und Gemeinschaft. Vielleicht haben diese Begriffe ja etwas miteinander zu tun…

#ideenreich wünscht Ihnen und Euch einen schönen 4. Advent!

Die Impulse der vergangen Adventssonntage finden Sie hier:

 

Pressemitteilung: Suche Missbrauchsopfer im Bistum Essen

Bistum Essen geht Hinweisen auf mögliche Straftaten nach

Das Bistum Essen geht Hinweisen aus der Gemeinde St. Johannes in Bochum-Wattenscheid nach, die mögliche sexuelle Straftaten durch einen Priester in den 1970-er und 1980-er Jahren betreffen könnten.

Nach heutigem Kenntnisstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass es möglichweise noch Betroffene gibt.

Das Bistum Essen ruft daher Betroffene und Personen, die Kenntnis über mögliche Taten haben, auf, sich bei den unabhängigen Ansprechpersonen von Vorwürfen sexualisierter Gewalt im Bistum Essen zu melden.

Ansprechpersonen für die Prüfung von Vorwürfen sexualisierter Gewalt im Bistum Essen:

Angelika von Schenk-Wilms: 0151 571 500 84
Karl Sarholz:  0171 3 16 59 28

Impuls zum 3. Advent | #ideenreich

Auch am heutigen 3. Advent gibt es wie gehabt einen kleinen Impuls durch die Jugendinitiative #ideenreich. Diesmal geht es unter anderem um das Wort „Trotzdem“ und was es für uns bedeuten kann in der aktuellen Situation und mit Hinblick auf Weihnachten.

Habt ihr euch bzw. haben Sie sich dieses Jahr schon Gedanken gemacht, wie Ihre/eure Krippe gestaltet werden könnte? Egal wie die Antwort lautet, der hintere Teil des Impulses liefert noch ein paar Ideen…

#ideenreich wünscht Ihnen und Euch einen schönen 3. Advent!

Den Impuls zum 1. Advent finden Sie hier und den Impuls zum 2. Advent hier.

Friedenslicht 2020 – Frieden überwindet Grenzen

Das Friedenslicht wird in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden überwindet Grenzen“ ausgeteilt. Als das Motto gewählt wurde, war Corona noch kein Thema. Im letzten Jahr schien die Vorstellung, eine Maske zu tragen und Abstand zu halten, unmöglich. Im Laufe des Jahres wurde deutlich: Grenzen, die wir nicht mehr wahrgenommen haben oder die nie existiert haben, entstehen (neu) oder bekommen eine andere Bedeutung.

Seit nun 30 Jahren gibt es keine Innerdeutsche Grenze mehr. Reisen innerhalb Europas und auch in große Teile der Welt sind nahezu uneingeschränkt möglich. Heute bedarf es eines besonderen Grundes, die Staatsgrenzen überschreiten zu dürfen. Fast undenkbar für die, die mit offenen Grenzen aufgewachsen sind. Die neue Grenze von mindestens eineinhalb Metern im öffentlichen Leben und die Maske verbirgt und verheimlicht. Körpersprache lesen wird schwer und auch das Zuhören eine Herausforderung. An welchen stellen kann Zuneigung diese physische Grenze noch überwinden? Ungerührt davon bleiben die Grenzen, die uns von Menschen mit anderen Meinungen trennen. Menschen, die anders sind und von denen wir vielleicht einfach lieber unseren Mindestabstand einhalten wollen.

Vor dem Hintergrund dieses Jahres ist es ein ganz besonderes Zeichen, dass das Friedenslicht, welches in der Geburtsgrotte von Jesus in Bethlehem entzündet wird, seinen Weg in die Welt findet. Von Israel wurde es nach Österreich gebracht. An der deutsch-österreichischen Grenze nehmen Pfadfinder:innen aus Deutschland das Licht entgegen und verteilen es in Deutschland. Am 13. Dezember kommt es in Essen an. Dieses Licht des Friedens, welches schon einige Grenzen hinter sich gelassen hat, möchte auch Ihnen den Mut geben, mit dem Frieden Grenzen überwinden zu können. Sie können das Friedenslicht zu verschiedenen Zeite entgegennehmen. Kommen Sie einfach in den angegebenen Zeiten vorbei! Zu den beiden Zeiten in der evangelischen Kapelle gibt es die Möglichkeit, dem Motto dieses Jahres etwas näher zu kommen.
Mo 14.12.2020 18-20 Uhr evangelische Kapelle, Höntroper Str. 35
Sa 19.12.2020 17-19 Uhr evangelische Kapelle,
So 20.12.2020 10-12:30 Uhr St. Maria Magdalena, Wattenscheider Hellweg 91
So 20.12.2020 14:30-17:30 Uhr St. Theresia, Holzstr. 16

Das Friedenslicht aus Betlehem wird zudem am Dienstag, dem 22.12.2020 von 16:00 – 17:00 Uhr im Kolumbarium St. Pius ausgegeben.
An den Weihnachtsfeiertagen kann es auch in den Kirchen unserer Pfarrei abgeholt werden.

Die Aussendung des Friedenslicht ist eine Aktion der österreichischen Pfadfinder:innen in Kooperation mit dem ORF. Die Pfadfinder:innen der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp) bringen das Friedenslicht nach Deutschland. In Wattenscheid wird das Friedenslicht von den evangelischen Pfadfindern CPD Martin Luther (Höntrop) und den katholischen Pfadfindern DPSG St. Theresia und DPSG Maximilian Kolbe (St. Marien) verteilt.

 

Impuls zum 2. Advent | #ideenreich

Am heutigen 2. Adventssonntag feiert die Kirche den Tag des Heiligen Nikolaus von Myra. Daher dreht sich der Adventsimpuls der Jugendinitiative #ideenreich diesmal ganz um Ihn.

#ideenreich wünscht Ihnen und Euch einen schönen 2. Advent sowie einen schönen Nikolaustag!

Viel Spaß beim Nachbasteln! Die Vorlage gibt es hier.

 

Den Impuls zum 1. Advent finden Sie hier.

Impuls zum 1. Advent | #ideenreich

Wie bereits in den letzten Pfarrnachrichten angekündigt, veröffentlicht die Jugendinitiative #ideenreich im Advent an jedem Adventssonntag so wie an Heiligabend einen kleinen Impuls als Video, der Sie und Euch in diesen Tagen ein wenig einstimmen soll auf das nahende Weihnachtsfest.

#ideenreich wünscht Ihnen und Euch einen schönen 1. Advent!

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Rezept für Schwarz-Weiß-Gebäck (ca. 20 Stück)

Backutensilien

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Schüssel
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Messer
  • Sieb
  • Waage
  • Nudelholz

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125g Butter
  • 2 EL Kakao

Zubereitung

Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und kleingeschnittener Butter einen Mürbeteig zubereiten. Den Teig halbieren. Unter eine Hälfte den Kakao kneten. Beide Teigkugeln in Folie gewickelt 30 Minuten kaltstellen. Anschließend kann der Teig zu allen erdenklichen Formen geformt werden. (siehe Video) Zum Schluss die Plätzchen bei 200 Grad 15 Minuten backen.

Öffnungszeiten der Kirche St. Gertrud

Liebe Gemeinde,

wegen der Coronapandemie fallen die Gottesdienste vom 24.12.2020 bis zum 10.01.2021 in der Propsteikirche leider aus.

Die Kirche ist aber an folgenden Tagen zum stillen Gebet und zum Besuch der Krippe geöffnet:

Heiligabend von 16.00 – 19.00 Uhr

1. Weihnachtstag von 9.30 – 11.00 Uhr und von 15.00 – 17.00 Uhr

2. Weihnachtstag von 9.30 – 11.00 Uhr

Sonntag, 27.12. von 9.30 – 11.00 Uhr

Silvester von 18.00 – 19.00 Uhr

Neujahr von 17.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 03.01.2021 von 9.30 – 11.00 Uhr

Sonntag, 10.01.2021 von 9.30 – 11.00 Uhr

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Kirche besuchen!

Das Friedenslicht von Bethlehem kann an diesen Tagen mitgenommen werden. Bitte bringen Sie eine Laterne mit!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute, Gottes Segen und Gesundheit im neuen Jahr!

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde St. Gertrud

Wattenscheider Pfarrnachrichten erschienen

Die neuen Wattenscheider Pfarrnachrichten sind da!
Diesmal im Heft:

  • Sternsingeraktion 2021
  • Das Friedenslicht von Betlehem

Das und vieles mehr finden Sie hier.

Sie wollen eine Mail bekommen, wenn die neuen Pfarrnachrichten erscheinen? Melden Sie sich jetzt zu unserem Pfarrei-Newsletter St. Gertrud 2030 an!

Sagen Sie uns Ihre Meinung! Nutzen Sie dazu die E-Mail-Anschrift der Pfarrnachrichten pfarrnachrichten@sanktgertrud-wattenscheid.de.

Link zum Archiv