Propst Werner Plantzen legt sein Amt als Pfarrer nieder

Liebe Pfarrangehörige, liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

seit zwei Monaten bewegt mich die Frage, wie lange ich als Leiter einer Großpfarrei noch Dienst tun soll. Ich darf mich dieser Frage stellen, denn wenn ich in drei Monaten mein 65. Lebensjahr vollende, bin ich seit 32 Jahren als Pfarrer tätig.

Nach Rücksprache mit dem Personaldezernenten, Dr. Reinhold, werde ich den Bischof bitten, mich spätestens zum Frühjahr 2022 vom Amt des Pfarrers in der Propsteipfarrei St. Gertrud von Brabant zu entpflichten.

Sollte es unter meinem Nachfolger möglich sein, möchte ich meinen priesterlichen Dienst als Pastor in der Propsteipfarrei ausüben.

Der Zeitpunkt „Frühjahr 2022“ ist auch angedacht, damit den Personalverantwortlichen im Generalvikariat ausreichend Zeit bleibt, eine möglichst gute Nachfolgeregelung zu finden. Sollte eine Nachfolge schon früher erfolgen können, bin ich dankbar, meine Erstverantwortung als Pfarrer abgeben zu können.

Propst Werner Plantzen