Sternsingen 2022 in Wattenscheid

Wie jedes Jahr wollen auch im Januar 2022 die Sternsinger in den Wattenscheider Gemeinden wieder aktiv werden. In diesem Jahr machen sie es sich hierbei zur Aufgabe, sich für die Gesundheit von Kindern weltweit einzusetzen, da bis heute die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung hat und besonders Kinder unter diesem Umstand leiden. Die Aktion Dreikönigssingen steht deshalb unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“.

Bedingt durch die Coronapandemie muss das Sternsingen allerdings erneut anders als gewohnt ablaufen. Deshalb haben sich die Gemeinden andere Möglichkeiten überlegt, wie ein Sternsingen auch 2022 funktionieren kann.

In St. Maria Magdalena besuchen die Sternsinger im Zeitraum vom 06.01.-09.01. einige Straßen der Gemeinde, coronabedingt allerdings nur Einfamilienhäuser. Zudem betreiben die Sternsinger wie schon im letzten Jahr am 07.01. und 08.01. ein Sternsinger Drive-In. Weitere Informationen können bei Benedikt Damwerth  (0177/4177799) und Kim Wolzenburg (kimwolzenburg@gmail.com) erfragt werden. Dort können sich auch Kinder melden, die Interesse daran haben mitzuwirken.

In St. Theresia findet das Sternsingen in diesem Jahr wieder kontaktlos statt. Einige Sternsinger bringen den Segen zu den Gemeindemitgliedern nach Hause und sammeln Spenden, allerdings ohne bei ihnen zu klingeln. Zudem werden am 08.01. und 09.01. von 15-17 Uhr die Sternsinger in der Kirche vor Ort sein. Weitere Informationen erhalten Sie bei Michael Radtke (0173/8622271) und Andreas Bertelt  (0171/1246352).

In St. Marien besteht die Möglichkeit, einen Spendenbetrag auf das Gemeindekonto zu überweisen (Sparkasse Bochum/ Gemeinde St. Marien/IBAN: DE72 4305 0001 0017 7702 64/ Verwendungszweck: Sternsingen 2022). Außerdem wird bei Bauer Heinrichs, Varenholzstraße 160, im Januar eine Dose für die Sternsinger St. Marien aufgestellt sein. Zusätzlich veranstalten die Sternsinger am 06.01. um 17:00 Uhr einen Wortgottesdienst mit Spendenmöglichkeit. Bei Fragen wenden Sie sich an Christina Scheele (015750706589), Ann-Kathrin Genster (015736223669) oder Johanna Germing (015738264388) auch gerne per WhatsApp oder per Mail an sternsinger-st.marien@web.de.

In St. Joseph findet am Sonntag, 09.01. findet ein Sternsinger-Gottesdienst statt. Die Sternsinger informieren über das Jahresthema und sammeln am Kirchenausgang. Den ganzen Januar über können Spenden abgegeben werden. Den Segen gibt es ebenfalls am Kirchenausgang und liegt ansonsten in der Kirche aus.

Ähnlich läuft es in St. Gertrud. Nach den Gottesdiensten am 8.01./09.01. wird für die Sternsinger gesammelt, der Segen kann mitgenommen werden. In Westenfeld sind die Sternsinger vom 6.-8.1. nachmittags unterwegs, allerdings nur bei Einfamilienhäusern. Weiterhin gibt es den „Segen to go“, der in die Briefkästen geworfen wird oder an den Sammelstellen Allianz Agentur R. Zoche, Alter Markt 8, Schokoladenwerk Ruth, Burgstr. 1a oder Westerhoffs Bauernladen, Westenfelder Str. 155 abgeholt werden. Dort können auch Spenden abgegeben werden.

In St. Johannes wird der Segen am Sonntag, dem 09.01. an „Sternsinger-Haltestellen“ verteilt, von 12.30-13.00 Uhr vor der Kirche St. Johannes, Kemnastr. 14, von 13.15-13.30 Uhr Im Espenloh (Hausnummer 6), 13.45-14.00 Uhr Leithestr. 47 und 14.45 -15.00 Uhr Hövelmannstr./Ecke Humboldtstr. (Gelsenkirchen).

In Herz Mariä besuchen die Sternsinger am 09.01.die Gemeindemitglieder, die sich angemeldet haben (möglich in der Kontaktstelle) und stehen am 08.01. von 9.00 -12.00 Uhr auf dem Markt in Günnigfeld, Max-König-Platz, um den Segen zu verteilen.